Nie mehr ein Abholtermin verpassen ...


Wenn Sie unser Ha(h)nauerblatt bestellen, bekommen Sie per Email Informationen über Abholtermine der frischen Ha(h)nauer. Es versteht sich von selbst, das wir mit Ihren Daten vertrauensvoll umgehen und diese nicht für Massenemails verwenden (siehe Datenschutzvereinbarung).


Ja, ich möchte das Ha(h)nauerblatt unverbindlich abonnieren . . .




0

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Über aktuelle Bestell- und Abholtermine sowie um weitere Informationen zu unseren Ha(h)nauern, halten wir Sie wie folgt auf dem Laufenden:

  1. In unserem Ha(h)nauerblatt (Newsletter)

  2. In den umliegenden Amtsblättern

  3. Im Aushang bei unseren Partnern

  4. Über Facebook unter „Annes Hahnauer“


Unser aktuelles Hahnauerblatt finden Sie hier

Der Herbst ist da

 

Derzeit campieren unsere Hahnauer im unteren Teil der Streuobstwiese. Sie sind in unmittelbarer Nähe unseres größten und ältesten Kirschbaums und genießen gerade dort die spätsommerlichen Temperaturen. Dieser Kirschbaum mit seiner großen Krone und dichten Blätterdach bietet den optimalen Wohlfühlschutz für die Hahnauer. Hier können sie sich sicher sein, dass sich kein Greifvogel auf Sie stürzt. Deswegen wird gerade unter diesem Baum fleißig geschart, gepickt und die letzten Insekten für dieses Jahr genüsslich verspeist.

 

Ein zweites, leider unfreiwilliges, Highlight im Hahnauergehege sind die tiefen Erdlöcher. Diese sind entstanden da zwei kaputte Streuobstbäume entfernt werden mussten. In diesen Erdlöchern genießen die Hahnauer den offenen Mutterboden, um sich darin zu baden, picken und Regenwürmer nach oben zu locken. Dies zu beobachten ist in dieser Zeit, der multiplen Krisen, ein Anker für den ich sehr dankbar bin.

 

Ich habe lange mit mir gehadert und versucht eine Preiserhöhung für unsere Hahnauer zu verhindern. Leider ist dafür der Spielraum nicht mehr gegeben. Ein Beispiel, das Futter hat sich um 88% verteuert, Tierkosten sind um 45 % gestiegen. Dieses möchte ich nicht komplett an Sie durchgeben, da sie, liebe Kunden*innen mir seit Jahren die Treue halten. Allerdings komme ich um eine kleine Preisanpassung nicht umhin, damit wir die Kosten ansatzweise denken können. Ab sofort wird der Ganze Hahnauer um 0,40 €/kg auf 9,60 €/kg und die Hahnauerhälfte ebenfalls um 0,40 €/kg auf 9,80 €/kg erhöht.

 

Die nächste Vermarktung ist noch etwas hin, allerdings haben wir schon mal die Termine für Sie. An folgenden Vermarktungstagen können Sie Hahnauer reservieren:


  • Mittwoch, 30.11. (16.00 bis 19.00 Uhr) und Donnerstag, 01.12. (08.00 bis 18.00 Uhr).
    • Sie erhalten in diesem Zeitraum die Hahnauer außer bei uns auch bei folgenden Wiederverkäufern: Marktscheune Berghaupten, Metzgerei Birk (Oppenau), Metzgerei Braun (Oppenau) und Metzgerei Maier (Oberkirch), Edeka Höhn (Bodersweier), Landluft (Offenburg)
  • Donnerstag, 15.12. (16.00 bis 19.00 Uhr) und Freitag, 16.12. (08.00 bis 18.00 Uhr).
    • Sie erhalten in diesem Zeitraum die Hahnauer außer bei uns auch bei folgenden Wiederverkäufern: Huschle Hofladen (Maiwald) und Metzgerei Hess (Kehl).

Ihre Bestellung nehmen wir gerne über das Bestellformular auf unserer Homepage entgegen. Sie können uns auch direkt eine E-Mail schreiben. 

 

Leider tauchen gerade Störung mit dem alten Bestellformular auf. Bitte überprüfen Sie vor Absendung des Formulars, ob sich ein Fehler eingeschlichen hat. Gerne trägt sich Ihre Hausnummer in die Schlegel-, Flügel- und Karkassenspalte ein.

 

Bei dieser Vermarktung haben wir selbstverständlich unsere leckeren Kartoffeln mit den Sorten Belana und Wega wieder zur Verfügung. Hinzu kommt das Olivenöl aus Kreta und frischer Feldsalat von Daniel Harter aus Gengenbach (unserem Hofschlachter).

 

Auch im Dezember besteht die Möglichkeit Althennen oder Althähne bei uns Schlachten zu lassen. Sprechen sie uns dafür einfach an.

 

Unsere Homepage ist fast fertig. Einen kleinen Einblick erhalten Sie anhand der Bilder die in diesem Newsletter auf der Homepage eingestellt sind. Jetzt liegt es an mir, da ich das neue Bestellformular selbst „code“. Das macht mir zum einen unglaublich Spaß und zum Anderen hält es mich fit im Kopf. Allerdings Bedarf dieses erheblich mehr Zeit, da ich eben kein Programmierprofi bin sondern nebenbei auch noch Mutter, Moderatorin, Vortragende und leidenschaftlicher Hahnauerhalterin bin. Mein Ziel ist es bei der nächsten Vermarktung Februar/März Ihnen das neue Formular vorzustellen.

 

Ich freue mich auf unsere Begegnung im Dezember

Ihre Anne Körkel

 

Kontaktieren Sie uns jeder Zeit unter:

Wir möchten, dass Sie ein gutes Gefühl beim Kauf unserer Hähnchen haben. Deswegen können Sie jeder Zeit uns und Ihre Hähnchen besuchen, eine Bank lädt zum Verweilen ein. 


Annes Ha(h)nauer  - Kirschhof  1  -  77694 Kehl - Bodersweier

E-Mail: info@annes-hahnauer.de  -  Handy: 01578 / 76 32 77 5

Tel.: 07853 / 17 99 86 1  - Fax: 07853 / 17 99 86 3